Wussten Sie?

 

 

Home
Nach oben
Leistungen/Preise
Qualifikation
Mein Salon
Vorher/Nachher
Hundefriseur wie oft?
Kontakt/Impressum
Anfahrtsplan
Links

Zurück 

 

Ist Scheren bei einem Golden Retriever oder

anderen Unterwollhunden sinnvoll oder ratsam?

 

Nicht nur der Mensch, sondern auch der Golden Retriever und andere Unterwollhunde leiden im Sommer unter der Hitze. Deshalb braucht Ihr vierbeiniger Liebling eine spezielle Pflege während der heißen Zeit. Viele Hundebesitzer versuchen ihrem Hund durch Abscheren des Haarkleides das Leben im Sommer zu erleichtern.

 

Nun stellt sich jedem verantwortungsbewussten Hundehalter die Frage, nehme ich die möglichen Folgen des Abscherens in Kauf?

Verderbe ich das Fell vielleicht wegen ein paar heißer Wochen, wo es doch die restlichen 10 Monate im Jahr ausgezeichnet schützt?

 

Mögliche Folgen können sein:
 

bullet

Langsamer oder kompletter Verlust des Deckhaares (Da das Deckhaar langsamer wächst als die Unterwolle)

bullet

Das Fell wird matt

bullet

Wuchern der Unterwolle (Doppelt so schlimm bei kastrierten Hunden)

bullet

Mangelnde Durchlüftung des Fells dadurch entstehende Ekzeme, Entzündungen, Hotspot´s

bullet

Fell trocknet sehr schlecht und Ihr Hund beginnt zu stinken

bullet

Verfilzungen können entstehen

bullet

Post Clipping Alopecia Syndrom (Fell wächst nicht mehr nach, kahle Stellen)

bullet

Fehlender Hautschutz für Hunde mit rassetypischen Wasseraktivitäten

 

 

Auf Grund meiner Erfahrung und der vielen Kontaktaufnahmen von Hundebesitzern mit geschorenen Hunden, kann ich ihnen versichern, dass die Nachteile beim Scheren über Kurz oder Lang überwiegen.

 

Ausnahmen gibt es natürlich auch hier. Bei Hunden die aus gesundheitlichen Gründen abgeschoren werden müssen sowie bei alten Hunden.

 

Bieten Sie Ihrem Liebling in der heißesten Zeit des Jahres doch die Möglichkeit, sich ein schattiges Plätzchen im Haus oder Garten zu suchen, im Keller zu verkriechen, auf kalten Fliesen zu liegen. Vermeiden Sie Aktivitäten in der Mittagshitze. Ideale Zeit für Gassirunden, am besten in den frühen Morgenstunden und in den kühleren Abendstunden. Sollte keine Bademöglichkeit bestehen oder Ihr Hund Wasser scheuen, können Sie durch zeitlich begrenztes Auflegen nasser Tücher (nicht länger als 10 min.) dem Hund noch zusätzlich Abkühlung verschaffen.

 

 

Zurück

Webdesign by Gruber Verena