Wussten Sie?

 

 

Home
Nach oben
Leistungen/Preise
Qualifikation
Mein Salon
Vorher/Nachher
Hundefriseur wie oft?
Kontakt/Impressum
Anfahrtsplan
Links

Zurück

 

Welche Hunde kann man scheren?

 

Diese Hunde haben weiches Haar, obwohl sie Deckhaar und Unterwolle besitzen. Dieses Fell wächst üblicherweise immer weiter, teilweise bis zum Boden und kann, falls gewünscht mit Schere, Effilierschere oder Schermaschine in Form gebracht werden. Diese Hunde haaren so gut wie nie. Durch die weiche Fellbeschaffenheit neigen diese leichter zum Verfilzen. Diese Hunde sollten regelmäßig gebürstet und gegebenenfalls gebadet werden.

 

   -    Malteser

   -  * Shih Tzu

   -    Bichon Frisè

   -    Yorkshire Terrier

   -  * Havaneser

   -  * Lhasa Apso

   -    Bologneser

   -    Coton de Tulèar

   -    Pudel,

   -  * Tibet Terrier

   -    Kerry Blue

   -    Irish Soft Coated Wheaten Terrier

   -    Löwchen

        usw.....

 

* Bei manchen Rassen wie zum Beispiel Havaneser oder Tibet Terrier ... sollte die Bürste und der Kamm Vorrang vor der Schermaschine haben. Schneidet man diese Rassen zu kurz, kann auch hier die Unterwolle überhand nehmen und das schützende Deckhaar verloren gehen.

Leider sind nur sehr wenige Besitzer von Langhaarhunden bereit, ihnen eine entsprechende tägliche Pflege zukommen zu lassen. Aus diesem Grund sieht man fast ausschließlich Hunde mit einem kurzen Schnitt oder kurzer Schur. Als Folge verändert sich meist die Fellstruktur. Feine Unterwolle die leicht verfilzt und verknotet dominiert und macht die Pflege noch aufwändiger, mattes Fell entsteht.

 

Zurück

Webdesign by Gruber Verena